... Warum ich nicht mehr über Limited Editions poste

In letzter Zeit habt ihr sicherlich schon gemerkt, dass ich - jetzt mal von längeren Funkstillen ohne Begründung, auf die ich jetzt nicht weiter eingehen werde - auch länger nicht mehr über Limited Editions, trend editions und sonstige, wie auch immer sie vom jeweiligen Hersteller bezeichnet werden, eben zeitlich begrenzt verfügbare Produkte gepostet habe.

Gerne erkläre ich in diesem Post, warum das so ist - eigentlich ist der Grund nämlich ganz einfach. Vielleicht sehen das nicht alle so, man jemand kann oder will meine Meinung eventuell auch nicht nachvollziehen.
Wenn ihr aber interessiert seid, seid ihr herzlich willkommen, weiterzulesen!


… Werbung und Hype

Limited Editions und so weiter stellen für mich ein bewusstes rarmachen der Produkte dar, um so die Verkaufszahlen und letztlich Umsatz und Gewinn zu pushen. Klar, jeder Hersteller von irgendwelchen Produkten will seine Sachen an den Mann - bzw. die Frau bringen - soviel steht fest und das ist ja auch absolut logisch.

— steht billige Werbung durch 
einen Blogger-Hype für die 
Hersteller im Vordergrund?

Gerade im Bereich von LEs etc. wird meiner Meinung nach auf einen Hype gesetzt: Tausend Blogger veröffentlichen die Pressemitteilungen aus den Newsletter auf ihren Blogs. Ausgewählte Blogger bekommen dann vorab Testexemplare zugesendet und machen im Gegensatz dazu noch mehr extrem billige Werbung für die Firma (wenn man dagegen die Kosten für Anzeigen etc. damit vergleicht). Da ist an sich auch kein Problem bei, vor allem Reviews an sich sind super zur Kaufentscheidung.

Jetzt kommt aber ein Knackpunkt:
Bei manchen wirkt es jedoch, als ob die Kritik an den erhaltenen PR-Samples aus Dankbarkeit für das Testpaket auf der Strecke bleiben würde. Dies ist sicher nicht bei allen der Fall und ich will auch niemandem etwas unterstellen - vielleicht sind die Produkte ja wirklich für die jeweiligen Ansprüche und Bedürfnisse bestens geeignet.

— Hypeauslösende
Previews?

In meinen Augen liegt das Problem viel eher darin, dass wir Blogger durch unsere Previews alle unsere Leser auf die Produkte neugierig machen, um anschließend selbst auf den Zug aufzuspringen und die Produkte sobald wie möglich selber vorstellen wollen - beispielsweise im Rahmen von Reviews.

Dadurch werden die LE-Produkte durch uns Blogger kostengünstig beworben, idealerweise von allen - Bloggern und Lesern - gehyped und dann auch von allen gekauft - falls die “normalen Verbraucher” noch das Glück haben, die Produkte kaufen zu können, da vieles sicher bereits im Vorfeld von uns Bloggern aufgekauft wurde, damit wir halt was zum Bloggen haben ;)

… die Verfügbarkeit der Produkte ist begrenzt (duh)

Ein weiterer Punkt - der eigentlich sogar generell gegen limited Editions spricht - ist in meinen Augen, dass - wenn mal ein Knallerprodukt in einer LE dabei war - die Wahrscheinlichkeit, es nachkaufen zu können, fast gleich Null ist. Deshalb tendiere ich auch generell dazu, keine limitierten Produkte mehr zu kaufen.

— Verdammt!
Diesen Lippenstift kann
ich mir nie wieder kaufen!

Der perfekte Highlighter? War limitiert, sorry. Der zauberhafte Lippenstift in der perfekten Farbe mit der idealen Haltbarkeit und Konsistenz? Kommt in genau dem Farbton und derselben Formulierung wohl nicht zurück. Damn!

… wo bleiben Quality Content und Originalität?

Und zu guter Letzt: Für mich sind die Vorstellungen von neuen Limited Editions - also Previews jeglicher Art - einfach kein Quality Content. Klar ist es aufwändig, wenn man die einzelnen Bilder vom Server runterlädt und dann in einem Bildbearbeitungsprogramm zu Collagen zusammenstellt - falls man sich die Mühe machen will, aber die Qualität und Originalität des Contents bleiben dabei auf der Strecke.

— ein und derselbe Post findet sich
in tausendfacher Ausführung
auf unzähligen Blogs...


Alles wird von der jeweiligen Firma vorgegeben und findet sich - in mehr oder weniger - gleicher Form auf unzähligen Blogs: Dieselben Bilder, dieselben Produktbeschreibungen. Lediglich Einleitung und Schluss unterscheiden sich vielleicht noch voneinander. Wenn überhaupt.
Lange Zeit habe ich selber auf dies & das auch Previews gepostet (die letzten erst gegen Ende 2015, z.B. hier und hier), da stehe ich zu und diese und die weiteren Beiträge werden auch im Archiv online bleiben. An Testaktionen nehme ich auch weiterhin gerne teil, z.B. als NIVEA-Markenbotschafterin oder vergleichbarem. Doch zurück zu den LEs...

— Manche Blogger
veröffentlichen
Previews vorab...

Ein weiterer Punkt, der mich stört ist der, dass manche Blogger so unverschämt sind und die Previews bereits veröffentlichen, obwohl der Online-Sperrvermerk, also das Datum, zu dem man die Posts offiziell veröffentlichen darf, noch nicht aufgehoben wurde.
Ich weiß nicht, was die Motivation dahinter ist; der Sperrvermerk in den Newslettern und Materialien sollte ja eigentlich leicht zu verstehen sein. Ist es das Bedürfnis, bei den Suchmaschinenrankings möglichst weit oben zu stehen, um mehr Besucher/Traffic/Klicks zu bekommen? Können die betreffenden Blogger/innen nicht lesen (Achtung - rhetorische Frage)?
Da frage ich mich auch manchmal, ob die jeweiligen Firmen das wirklich kontrollieren und - wenn ja - anschließend damit umgehen.

… ein kleines Resumée zum Schluss

Natürlich will ich nicht alle limited, trend und whatever Editions aus den Regalen verbannen, das wäre ja Quatsch. Aber vielleicht könnte man ja die Anzahl ein bisschen runterschrauben, oder die Zeiträume der LEs und die Abstände dazwischen verlängern?

— wie wäre es mit weniger
limitierten Auflagen?

Von essence und Catrice - und mittlerweile leider auch p2 - gibt es gefühlt alle 2-3 Wochen einen neuen Newsletter mit Infos zur neuesten “Sofort-am-ersten-Tag-kaufen-muss-gibt’s-ja-nur-kurz-und-sonst-ist-alles-weg”-Edition.

Achtung, Beichte: Ich. War. Keinen. Verdammten. Fatzen. Besser! >__<'
Zum Beispiel bei der nail art Superheroes TE von essence… Wie ich den Lacken damals hinterhergerannt bin! Von dm zu dm, zu Müller, Karstadt und so weiter… Ihr glaubt es nicht, ich bin durch halb Freiburg gerannt! Wie bescheuert war ich bitte?! Und dann - ich ärgere mich zutiefst - hatte ich noch nicht einmal die Zeit, alle Lacke vorzustellen, obwohl ich’s euch versprochen und mir selbst fest vorgenommen hatte! D:
Hier gibt’s trotzdem nochmal die Links zu zwei Reviews: galaxy flakes topper, like liquid gold!

— schön und gut, aber kommt 
jetzt bitte endlich mal das Fazit?

Okay, okay - ich bin abgeschweift - sorry! Zusammenfassend will ich festhalten, dass ich viel lieber ein durchgehend qualitativ hochwertiges Standardsortiment hätte, als alle 2 Wochen eine neue LE, die dann sofort ausverkauft ist und bei der die Qualität der Produkte stark schwankt. Schön wären auch je nach Saison limitierte Farben bestehender Produkte und auch das Update des Standardsortiments zwei mal pro Jahr mit neuen Produkten, Farben und Finishes sollte weiterbehalten werden.

Wie steht ihr zu diesem Thema? Seht ihr es auch so, dass es mittlerweile zu viele LEs gibt, oder findet ihr das gut, wie es ist?
Ich bin auf eure Meinungen und Kommentare gespannt!

Follow me on Bloglovin'


2 comments:

  1. Ich gebe dir da völlig recht! Im Grunde sind LE´s nur eine weitere Verkaufsmasche

    Liebe Grüße aus Wien
    Emma von www.thecasualissue.com

    ReplyDelete
  2. 3 Punkte, die mir dazu einfallen:
    1. Ich finde es auch absolut schlimm, wie oft inzwischen Sortimentswechsel stattfinden - warum muss das jetzt alle 6 Monate sein? Vor 5 Jahren war das noch so alle drei Jahre (!) und das war viel angenehmer.
    2. Was sollen diese zig neuen Marken? Das dm mit der Eigenmarke trend it up nochmal zusätzlich Kohle machen will, kann man ja irgendwie nachvollziehen. Aber warum zum Teufel bringt cosnova jetzt eine dritte Marke raus? Warum muss Nyx jetzt bei dm erhältlich sein und die trend it up Theke größer werden? Das alles nimmt so viel Platz weg, das altbewährte Marken wie P2 wohl bald ganz verschwinden.
    3. Was mich noch extrem nervt ist, dass sich die Läden nicht an die offiziellen Verkaufsstarts halten - da sieht man dann zwei Wochen vorher schon, das A die B LE schon bei dem C Laden gesichtet hat - und was passiert? Man rennt beinahe jeden Tag alle Läden ab, um die LE zu finden, damit man auch noch was abbekommt - habe ich auch schon gemacht und mich so sehr dafür gehasst, weil das einfach bescheuert ist! -.-

    Du hast mit deinem Artikel auf jeden Fall recht.

    Liebe Grüße!

    ReplyDelete

Vielen Dank für Deine Lieben Worte!
Bitte beachte: Spam, Beleidigungen, sinnlose Werbung und folgst-Du-mir-dann-folge-ich-Dir-Kommentare werden von mir nicht veröffentlicht.

 

Meet the author

Meet the author
Fran.
27. Instructional Designer.
Kaffee-Junkie. Träumerin.
Organisiertes Chaos.

Instagram

Follow me